Individuelle Elemente ohne eigene Templates nutzen

18.01.2018

In der Regel fügt der Redakteur oder der Administrator aus einer Auswahl ein Element in die Seite ein. Dieses wird dann über das dafür passende XSLT-Template ausgegeben.

Manchmal sind Elemente nur einmalig oder auch kurzzeitig im Einsatz. In diesem Fall bietet es sich an, auf ein XSLT-Template zu verzichten und stattdessen die Ausgabe über universelle, bereit bestehende Elemente umzusetzen. Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über die dafür einsetzbaren Elemente.

Rein über HTML einbinden

HTML einbinden
HTML Ausgabe

Falls ein Element ohne die zusätzliche Pflege durch einen Redakteur auskommt, reicht es, dieses über den HTML Quelltext direkt in die Seite einzubinden. Der Administrator fügt das Element HTML einbinden in die Seite ein und definiert dort das gewünschte HTML, welches dann noch um etwaiges CSS zu ergänzen ist.

Der Scroll Down Pfeil ist ein gutes Beispiel, bei dem diese Methode erste Wahl ist, da dieser keinen Inhalt hat und somit rein über HTML/CSS pflegbar ist.

Über PHP einbinden

PHP im Editor
PHP Ausgabe

Beim Einbinden über PHP verhält es sich ähnlich wie bei HTML. Hier können dann allerdings noch zusätzlich dynamische Inhalte eingebunden werden. 

Beispiele für rein über PHP eingebundene Element sind z.B. Datums-, Kurs- oder Verfügbarkeitsanzeigen.

Pflegbare Objektdaten einbinden

Objektdaten pflegen und einbinden
Objektdaten Ausgabe

Wenn Sie Objektdaten vom Redakteur pflegen lassen wollen und diese individuell angegeben werden sollen, können Sie dazu die Elemente Objektdaten pflegen und Objektdaten ausgeben in Kombination nutzen. Bei der Ausgabe sind die gepflegten Daten in beliebig definierbares HTML einbettbar.

Individuelle Pflegemaske auf Elementebasis

Datenfragment einbinden
Datenfragment Ausgabe

Soll ein Element, das einen pflegbaren Wert enthält, individuell formatiert werden, lässt sich dafür ein Datenfragment nutzen. Diese sind unter anderem im Kopfbereich im Einsatz, wo man z.B. eine formatierte Telefonnummer pflegen kann. Datenfragmente unterstützen zudem die Auswahl von CSS-Only-Varianten