• Version 11: Echtzeitvorschau bei der Variantenauswahl

    10.05.2016

    Die Version 11 ermöglicht bei der Auswahl von CSS-Only-Varianten eine Echtzeitvorschau. Bei Farben, Größe, Abständen oder Positionierungen kann das die Arbeit sehr vereinfachen, da man schon vor der Auswahl sieht, wie sich diese auf die Darstellung auswirkt.

     
  • Version 11: Panel minimieren

    02.05.2016

    In der aktuellen BASE können Sie einstellen, dass das Panel erst beim Überfahren mit der Maus vollständig erscheint. Bis dahin bleibt es minimiert sichtbar, und überdeckt dadurch kaum das eigentliche Layout.

     
  • Version 11: Vorschauansicht in der Dateiverwaltung

    21.04.2016

    Als weitere Darstellung seht nun eine Vorschauansicht in der Dateiverwaltung zur Auswahl, in der die Seiten in Kleinansicht angezeigt werden. Der Redakteur kann zwischen einer Desktop-Ansicht und einer Smartphone-Ansicht wählen.

     
  • Version 11: Container entfernen und Inhalte behalten

    20.04.2016

    Container, die Unterelemente enthalten, können mit einem Klick gelöscht werden, ohne dass deren Inhalte dadurch verloren gehen. Stattdessen werden diese aus dem Container verschoben und gleichzeitig der Container selbst gelöscht. Diese Funktion steht sowohl beim Inhaltsbereich als auch bei der Inhaltsbox zur Verfügung.

     
  • Version 11: Inhaltsbereiche aufspalten und verschmelzen

    15.04.2016

    Inhaltsbereiche lassen sich nun aufspalten und verschmelzen. So kann man auch nachträglich sehr schnell einzelne Elemente über spezielle Inhaltsbereiche separat darstellen oder gleichartige Inhalte in einen Inhaltsbereich zusammenführen, ohne dass man dazu mehrere Elemente verschieben muss. Stellen Sie sich vor, Sie haben einen langen Artikel geschrieben und wollen anschließen ein Bild in einen Inhaltsbereich über einen eigenen Inhaltsbereich darstellen. In diesem Fall genügt es, wenn Sie vor und nach dem Bild auf "Einhalstbereich aufspalten" klicken, um anschließend drei einzeln formatierbare Inhaltsbereiche zu haben.

     
  • Version 11: Aus der Dateiverwaltung direkt ins Backend wechseln

    08.04.2016

    Der Administrator kann nun wichtige Funktionen, wie Benutzerverwaltung, Update-Verwaltung sowie das Wechseln ins Backend, direkt über das Menü der Dateiverwaltung erreichen. Die gleichen Möglichkeiten stehen auch in der Cloud bereit.

     
  • Version 11: Unterverzeichnisse in der Web-Ansicht der Cloud anzeigen

    08.04.2016

    In der Web-Ansicht lassen sich optional auch Unterverzeichnisse zur Auswahl anbieten. Während diese standardmäßig nicht angezeigt werden, können sie in der Dateiverwaltung für die Anzeige freigeschaltet werden. Ist ein Verzeichnis freigeschaltet, kann es auch aus einem freigeschalteten Unterverzeichnis erreicht werden. Auf diese Weise lässt sich eine Navigation in der Web-Ansicht bereitstellen.

     
  • Version 11: Cloud-Verzeichnisse mit Benutzersymbolen

    07.04.2016

    Cloud-Verzeichnisse werden nun über entsprechende Symbole gekennzeichnet. So ist für Administratoren schnell ersichtlich, ob es sich dabei um persönliche Benutzerverzeichnisse oder um Verzeichnisse mit allgemeinen Inhalten handelt. Da die Benutzertype durch die unterschiedlichen Benutzer-Icons erkennbar sind, weiß der Administrator, welche Benutzer die Cloud nur in der Web-Ansicht nutzen können und welche Benutzer Zugriff auf die Dateiverwaltung haben.

     
  • Version 11: Dublettenprüfung bei der Bearbeitung von Newsletter-Empfängern

    07.04.2016

    Bei der manuellen Bearbeitung von CSV-Empfängerlisten des Newsletters findet eine automatische Dublettenprüfung statt. Mehrfach vorkommende E-Mail-Adressen werden gelb markiert. Der Redakteur kann diese so schnell auffinden und korrigieren.

     
  • Version 11: Icons im Editor machen Platz

    07.04.2016

    Bei Überschriften und Texten machen Icons nun Platz, sobald man ein Eingabefeld nutzt. So werden die Inhalte während der Bearbeitung komplett sichtbar und die Icons überdecken auch weiterhin keine danebenliegenden Elemente. Um die Funktion nutzen zu können genügt ein Update auf die Version 11. Anpassungen im Template sind nicht notwendig.

     
  • Version 11: Passwortvorschlag

    06.04.2016

    Beim Anlegen eines Benutzers kann der Administrator einen Passwortvorschlag nutzen, der den Passwortrichtlinien entspricht. Er spart sich so das mühsame Ausdenken sicherere Passwörter.

     
  • Kopfbereich abhängig von der Scroll-Richtung ein- bzw. ausblenden

    01.04.2016

    Mit Hilfe der neuen Klassen scrolldirection-down, scrolldirection-up und scrolled-top, welche von der ui.js automatisch im HTML-Element ergänzt werden, können Sie z.B. den Header beim Scrollen nach unten ausblenden und beim Scrollen nach oben wieder einblenden.

     
  • Version 11: WordPress Import verfügbar

    29.03.2016

    Ab sofort steht eine Importfunktion für WordPress-Daten zur Verfügung. Unter den erweiterten Werkzeugen können Sie einen WordPress-Export in ein beliebiges Verzeichnis innerhalb eines Inhaltsprojektes einspielen.

     
  • Version 11: CSS-Only Variantenreport

    23.03.2016

    Als weiteres Werkzeug steht nun ein Variantenreport bereit, der eine schnelle Übersicht der eingesetzten CSS-Only Varianten erlaubt. Damit lässt sich auf einen Blick sehen, wo welche Varianten genutzt werden. Zudem können Varianten per Klick direkt angepasst bzw. gelöscht werden.

     
  • Version 11: Webserver Performance anzeigen

    21.03.2016

    Das erste Werkzeug wurde freigeschaltet: CPU-, XSLT- und Lese- / Schreibgeschwindigkeit des aktuellen Webservers lassen sich anzeigen. Die Skalen gehen von 0 bis 200, wobei 100 einem guten, aktuellen Hosting entspricht. Werte von 50 sind noch mit einem günstigen Standard-Hostingpaket zu erreichen. Reicht das Hosting, um den Zeigen an den Anschlag zu bringen, kann der gemessene Wert immer noch digital abgelesen werden.

     
  • Version 11: Mehrfachauswahl über Strg und Mouseover statt Klick

    15.03.2016

    Bei der Mehrfachauswahl im Editor genügt es, die Auswahlboxen der auszuwählenden Elemente mit der Maus zu überfahren, um sie zu markieren, wenn gleichzeitig die Strg Taste gedrückt wird.

     
  • Version 11: Browse & Edit in HD

    15.03.2016

    Die Browse & Edit Schaltflächen, das Panel, das Dashboard und das Backend sind nun für Retina- bzw. HD-Displays optimiert.

     
  • Benutzerdefinierte Dimensionen in Google Analytics über das PHP-Framework setzen

    10.03.2016

    Beim Einsatz von Google Analytics in Verbindung mit dem Google Tag Manager, lassen sich beliebige Daten über das PHP Framework setzen und so z.B. in benutzerdefinierten Dimensionen innerhalb von Google Analytics nutzen.

     
  • Automatische Größenberechnung bei Hintergrundbildern

    10.03.2016

    In den aktuellsten Elementen für Inhaltsboxen und Inhaltsbereichen werden Hintergrundbilder entsprechend der Elementgröße heruntergerechnet. Ein Update der Weblics genügt, um die automatische Bildgerößenberechnung nutzen zu können, falls Sie Version 10 oder neuer installiert haben.

     
  • Braucht man noch ein alternatives Videoformat?

    10.03.2016

    Nein, denn inzwischen hat sich MPEG-4 als Videoformat im Web vollständig durchgesetzt. Auch Firefox und Safari unter OSX sowie iOS können diese Videos in HTML5 eingebettet abspielen.

     
  • Version 11: Reverse-Template-Modelling ergänzt Mastertemplate automatisch

    07.03.2016

    In der Version 11 werden neue Fragmente automatisch im Mastertemplate ergänzt, wodurch diese nicht bei jedem Einfügen im Editor selbst ergänzt werden müssen.

     
  • Version 11: Ebene der Überschriften wird für Redakteure sichtbar

    06.03.2016

    Die Ebene der Überschriften wird im Editor auf der Konfigurationsschaltfläche angezeigt. Das erleichtert es dem Redakteur die Struktur der Überschriften zu überblicken.

     
  • Weblication Tools: Haben Sie Wünsche?

    03.03.2016

    Mit der Version 11 werden wir eine Sammlung an Skripten und Werkzeugen ausliefern, welche über die Oberfläche ausgeführt werden können und Ihnen die tägliche Arbeit erleichtern. Beispiele sind: Analysen, Suchen, Ersetzungen, Transformationen, Optimierungen, Importe, Exporte, Automatisierungen oder erweiterte Masken. Wünschen Sie sich ein spezielles Skript, welches Ihnen die Arbeit erleichtern könnte? Unser Support nimmt gerne Ihre Anregungen auf.

     
  • Version 11 bereits testen

    03.03.2016

    Über folgenden Link können Sie, als Administrator eingeloggt, Ihre Installation bereits jetzt auf Version 11 umstellen: http://IHREDOMAIN/weblication/grid5/scripts/wSystem.php?action=setVersion&version=11

     
  • Responsive Banner Slider um additionalMinWidth ergänzt

    02.03.2016

    Der Banner Slider nutzt nun auch die CSS-Variable $responsiveImageMinWidth, über die Bildbreiten für kleine Auflösungen definiert werden können.

     
  • Strukturierte Daten aus CSS auslesen

    01.03.2016

    Neben normalen, skalaren Werten, lassen sich über das PHP-Framework auch Datenstrukturen in Form von einfachen Arrays als CSS-Listen oder assoziativen Arrays als CSS-Maps abfragen.

     
  • Web-Projekt auf CD brennen

    29.02.2016

    Mit der Framework-Funktion wStaticHTML::createPageStatic können Sie Websiten für die Nutzung auf CD, also ohne Webserver, statisch machen. https://dev.weblication.de/dev/dokumentationen/framework/funktionen/wStaticHTML-createPageStatic.php

     
  • Unterstützt Weblication auch SASS?

    25.02.2016

    Weblication enthält einen eigenen CSS Präprozessor, der SCSS Syntax unterstützt und eine große Schnittmenge mit SASS aufweist.

     
  • Cache in Suggest Suche einsetzen

    28.01.2016

    Die Suggest Suche lässt sich nun auch statisch nutzen, um so zu verhindern, dass bei jedem Aufruf ein PHP-Skript gestartet wird.

     
  • Skripte als Navigationspunkte einbinden

    16.12.2015

    PHP-Skripte können dynamische Navigationspunkte generieren, ohne dass man dafür das Navigations-Template anpassen muss.