• Die editor.css leeren

    28.08.2015

    Die aktuelle Version 10 liefert die editor.css bereits vollständig im Systemverzeichnis mit. Wurden keine Änderungen gemacht, kann die editor.css geleert werden.

     
  • Weitere CSS-Dateien in der design.css einbinden

    23.08.2015

    Innerhalb der design.css lassen sich weitere CSS-Dateien an beliebiger Stelle einbinden, wodurch eigene Erweiterungen einfacher wiederverwendet werden können.

     
  • Spalten-Layout als Untervariante

    19.08.2015

    Ab sofort lassen sich auch Spalten-Layouts als Untervariante in Standardlisten auswählen. Bei dieser Darstellung fließen die Inhalte nicht, sondern werden Spalte für Spalte untereinander dargestellt.

     
  • Videos im Banner Slider nutzen

    19.08.2015

    Neben Bildern, können nun auch Videos in Bannern genutzt werden. Die bekannten Effekte sind auch auf Videos anwendbar. Enthält der Banner Vorschaubilder, sind diese beim Einsatz von Videos zusätzlich als Bilder zu hinterlegen.

     
  • Smooth Scrolling per CSS-Only generell aktivieren

    18.08.2015

    Smooth Scrolling lässt sich per CSS-Only auch generell für alle interne Links automatisch aktivieren, um das Scrollen angenehmer wirken zu lassen.

     
  • JavaScript über PHP-Events ausführen

    17.08.2015

    Auch JavaScript lässt sich innerhalb von php-basierten Ereignissen ausführen, indem es für den Benutzer vorbereitet und bei der nächsten Anfrage ausgeführt werden.

     
  • Multiprojekt Variablen

    15.08.2015

    Ab sofort können Sie jedem Inhaltsprojekt innerhalb eines globalen Projektes eigene Projektvariablen zuordnen, ohne dafür Templates anpassen zu müssen.

     
  • Einfügbare Elemente filtern

    12.08.2015

    Bei Projekten mit vielen einfügbaren Strukturelementen kann der nun verfügbare Filter helfen, um das passende Element zu finden.

     
  • Symbole mit Sonderzeichen in Suchergebnissen

    07.08.2015

    Mit Symbole können Sie die Anzeige der Suchergebnisse ergänzen und so attraktiver machen. Je nach Gestaltung kann sich so die Klickrate erhöhen lassen, da sich Ihr Treffer optisch von den anderen Treffern abhebt.

    Bei Google werden inzwischen etliche Sonderzeichen in den Trefferlisten angezeigt. Sie können sich aber nicht darauf verlassen, dass jedes Zeichen an jeder Stelle durchgelassen wird.

     
  • Cookie Hinweis einblenden

    22.04.2015

    Mit einem globalen, ausblendbaren Hinweis können Sie Besucher über den Einsatz von Cookies auf Ihrer Webseite Informieren.

     
  • Weblication Masken durch eigene Informationen für Benutzer erweitern

    09.04.2015

    Mit der aktuellen 10er Beta können Sie Masken durch individuelle Hinweistexte erweitern. Dadurch können Sie abhängig von Benutzern und aktuellen Pfaden Informationen und HTML-Fragmente einbinden, um die Bedienung Ihrer Anwendungen auch im Backend zu optimieren.

     
  • Service BW PHP Schnittstelle

    11.03.2015

    Die Service BW Schnittstelle kann nun auch mit Authentifizierung genutzt werden. Dazu steht in der aktuellen Version eine Framework-Klasse wSoapClientServiceBW bereit. Die angepassten Skripte finden Sie unter: http://devblog.weblication.de/blog/service-bw-mit-weblication-cms-und-php-anbinden.php

     
  • Lupenfunktion für Bilder

    27.02.2015

    Die aktuelle ui.js unterstützt eine Lupenfunktion für Bilder, die sich sowohl per CSS als auch per jQuery aktivieren lässt. Die Lupe selbst ist über CSS individuell gestaltbar.

     
  • Fix positionierte Bereichsnavigation einbinden

    24.02.2015

    Die neue Bereichsnavigation kann in Verbindung mit einem fix positionierten Container genutzt werden, um alle Seitenbereiche direkt anzuspringen. Das Video zeigt, wie Sie eine solche Bereichsnavigation in eine Seite einbauen.

     
  • Neue CSS-Only-Varianten zusammenklicken

    17.02.2015

    Dieses Video zeigt, wie Sie eigene CSS-Only-Varianten auf Basis einer individuellen Variante zusammenklicken und für Redakteure zur Verfügung stellen.

     
  • Untervarianten im CSS verknüpfen

    16.02.2015

    Untervarianten lassen sich nicht nur im Editor auswählen, sondern auch vorab im CSS  verknüpfen.

     
  • Font Awesome für Navigationssymbole nutzen

    15.01.2015

    Font Awesome stellt Fonticons über eine Schriftartendatei zur Verfügung. Diese lassen sich einfach über ein CDN oder vom eigenen Server nach dem Download laden. Sobald die Schriftsymbole geladen sind, können sie über CSS Content an beliebiger Stelle in einer Seite genutzt werden.

     
  • Bedingte CSS-Definitionen mit CSS-Only

    19.11.2014

    Über CSS-Only können Sie nun auch bedingte CSS-Angaben definieren. Die Bedingungen werden als Kommentar geschrieben, so dass älteren Software-Versionen diese einfach ignorieren.

     
  • Untervarianten als weitere Dimension beim Einsatz von CSS-Only

    13.11.2014

    CSS-Only-Untervarianten ermöglichen eine erheblich flexiblere und umfangreichere Gestaltung rein über die Oberfläche und ganz ohne Inline-Styles. Bestehende CSS-Only-Varianten lassen sich durch Untervarianten ergänzen, welche vom Benutzer auswählbar sind. So lassen sich neben fixen CSS-Only-Varianten unzählige Kombinationen vom Redakteur selbst erstellen. 

     
  • PDFs und Downloads mit Google Analytics erfassen

    15.10.2014

    Der Artikel beschreibt, wie Sie den Google Analytics Code so erweitern, dass auch PDF- und Download-Links erfasst werden. Was inzwischen standardmäßig in der Weblication-BASE integriert ist, können Sie mit wenigen Zeilen in älteren Projekten erweitern.

     
  • Listenüberschriften als DIV, SPAN, etc. definieren

    09.10.2014

    Listenüberschriften können über CSS-Only nicht nur als h2, h3 oder h4, sondern als beliebige HTML-Elemente definiert werden. Die folgenden Beispiele zeigen unterschiedliche Varianten, bei denen die Überschriften teilweise fest definiert sind und teilweise vom Redakteur bestimmt werden können.

     
  • Quickfilter

    24.09.2014

    Ab sofort stehen in Standardlisten Quickfilter zur Verfügung. Über eine Kategorienauswahl lassen sich so die dargestellten Einträge weiter filtern. Da beim Ausblenden die Klasse listEntryQuickfilterVisible gesetzt wird, können Ein-/Ausblendeffekte einfach über CSS3 Transitions umgesetzt werden. Der Ein Beispiel für einen Quickfilter finden Sie hier: http://weblics.de/wDeutsch/team/index.php und hier http://weblics.de/wDeutsch/demo/quickfilter.php

     
  • Spaltenbreiten in mehrspaltigen Containern über CSS-Only-Varianten definierbar

    07.08.2014

    Mit der aktuellen BASE lassen sich die Breiten der Spalten noch einfacher definieren, da diese nun über CSS-Only-Varianten auswählbar und installierbar sind.

     
  • XSLT-Items direkt über PHP aufrufen

    30.07.2014

    In einer Seite, können XML-Elemente beliebig platziert werden. Jedes XML-Element wird dann über das zugehörige XSLT-Template transformiert und somit entsprechend der gewünschten Logik und des definierten Designs dargestellt. Ergänzend dazu gibt es in der Version 9 die Möglichkeit, ein XSLT-Template direkt über PHP aufzurufen.

     
  • Kontextmenüs im Explorer anpassen

    03.07.2014

    Über ein JS-Ereignis kann das Kontextmenü vor der Anzeige im Dateiexplorer beliebig erweitert bzw. angepasst werden.

     
  • Weblication CMS Version 9 ist verfügbar

    27.06.2014

    Seit heute ist die Version 9 für alle verfügbar. Sie enthält neben einer integrierten Cloud viele neue Funktionen und Optimierungen des bestehenden Umfangs. Eine Übersicht der Neuerungen finden Sie hier: http://blog.weblication.de/blog/beitraege/Weblication-CMS-Version-9-final-verfuegbar.php

     
  • Direkt-Upload in die Cloud

    12.06.2014

    In der Cloud ist es nicht mehr notwendig, die Upload-Maske zu öffnen. Sie können Dateien auch direkt per Drag & Drop in die Cloud ziehen. Dabei stehen Ihnen ebenso alle Funktionen des 9er Uploader zur Verfügung.

     
  • Inhalte seitlich fix positionieren

    15.04.2014

    Mit der aktuellen BASE lassen sich Inhalte über die Inhaltsgruppe content7 seitlich fix positionieren. Sowohl ganz am Bildschirmrand als auch direkt neben dem Inhaltsbereich können weiter Inhalte fix positioniert eingefügt werden. In eine Inhaltsbox mit der CSS-Only-Variante zur fixen Positionierung lassen sich dann beliebige weitere Inhalte einfügen. Ein Beispiel dafür sind die Social Media Buttons auf dieser Seite.

     
  • Parallax-Scrolling

    21.03.2014

    Mit Hilfe von Inhaltscontainern lassen sich unterschiedlichste Parallax-Effekte per Drag & Drop erstellen. Sowohl Hintergrundbilder als auch Inhalte selbst können in verschiedene Richtungen mitgescrollt werden.

     
  • Data-Attribute über CSS-Only setzen

    19.03.2014

    HTML5 Data-Attribute lassen sich nun direkt über CSS-Only setzen. Neben Klassen, können so noch weitere Werte zur Definition von Elementen gesetzt werden. Data-Attribute nutzt man vor allem als Schnittstellendaten für JavaScript Anwendungen, da diese nicht vordefiniert und somit frei nutzbar sind.

     
Twitter
RSS-Feed