Mehr Maps weniger Google

12.09.2018

Anfahrtsbeschreibungen und Standortkarten über OpenStreetMap haben wir funktional deutlich erweitert, wodurch wir dem Wunsch vieler Partner nachkommen, eine gleichwertige Alternative ohne Google Maps anzubieten.

Hintergrund ist die langsam und kontinuierliche Abschaffung von Freiheiten bei der Nutzung von Google Maps. Erst konnte man diese beliebig nutzen, dann musste man sich registrieren, und jetzt sind sogar Kreditkartendaten zu hinterlegen. 

Dass Google, wie jedes andere Unternehmen, Geld verdienen will, steht außer Frage und ist legitim. Die "erst wachsen, dann abschöpfen" Strategie, welche nicht nur bei der Karten-API praktiziert wird, gefällt aber nicht jedem. Da ist es nur verständlich, dass sich viele Webentwickler so langsam wie der Frosch im heißen Wasser vorkommen und schnellstmöglich den Topf verlassen wollen. 

Alternativen, die darüberhinaus auch noch datenschutztechnische Vorteile aufweisen, bieten wir inzwischen für alle relevanten Weblics. 

Sie haben also die Wahl.

Standorte über OpenStreetMap