• Strukturelemente über PHP an beliebiger Stelle einbinden

    28.07.2016

    Strukturelemente werden in der Regel vom Redakteur über XML in einer Seite platziert. Beim Einsatz von Objekten z.B. kann es  jedoch auch sinnvoll sein, Strukturelemente direkt über PHP an beliebiger Stelle zu platzieren.

     
  • Die Auswahl für CSS-Only Varianten für Benutzertypen, Benutzergruppen, Inhaltsgruppen und Objekttypen einschränken

    21.07.2016

    Die Auswahl von CSS-Only Varianten lässt sich über mehrere Parameter einschränken, um so jedem Redakteur an jeder Stelle die sinnvollen Varianten zur Auswahl anzubieten.

     
  • Erweiterten CSS-Interpreter Version 2 nutzen

    14.07.2016

    Nachdem nun standardmäßig der erweiterte CSS-Interpreter aktiviert ist, zeigen wir Ihnen auch gleich, wie Sie die Version 2 aktivieren, um noch mehr Möglichkeiten nutzen zu können.

     
  • Empfohlene Mindestbildbreite pro Verzeichnis festlegen

    30.06.2016

    Pro Verzeichnis kann eine empfohlene Mindestbildbreite definiert werden, um zu verhindern, dass kleinere Bilder zu unscharfer Darstellung bzw. schlechterer Qualität führen. In der Gallerie- und der Detailansicht werden zu kleine Bilder dann markiert.

     
  • XSLT-Fehler debuggen

    27.06.2016

    Falls Sie beim Entwickeln als Administrator einen XSLT-Fehler in der Seitenausgabe erhalten, genügt es meist, dass Sie die Seite erneut, um den Parameter ?debug=1 ergänzt, aufrufen. Damit erhalten Sie weitergehende Debug-Informationen, die anzeigen, in welcher Stelle im Template der XSLT-Fehler auftritt.

     
  • Version 11: Dekoratoren für Pflege-Tags

    23.06.2016

    Pflege-Tags lassen sich um Dekoratoren ergänzen, um so zusätzliches Markup sowie Abhängigkeiten zu sparen. Neben der Bezeichnung kann auch die Anzahl der Spalten festgelegt werden. Des Weiteren lässt sich eine Bedingung festlegen, unter der das Pflege-Tag überhaupt erst angezeigt werden soll.

     
  • Version 11: Texte sortieren

    23.06.2016

    Sowohl Texte für Redakteure als auch allgemeine Texte lassen sich nun optional nach der Text-ID sortiert pflegen.

     
  • Version 11: Schnellzugriff auf zuletzt geöffneten Dateien

    16.06.2016

    Über Strg/Cmd + e erhalten Sie sofort an jeder Stelle Zugriff auf die zuletzt geöffneten Dateien. Mit den Pfeiltasten können Sie in der Liste navigieren und diese zusätzlich über Tastatureingaben filtern.

     
  • Version 11: Integrierte Entwicklungsumgebung

    16.06.2016

    Weblication besitzt nun eine integrierte Entwicklungsumgebung, die einen neuen Quelltexteditor sowie eine neue Versionsverwaltung enthält.

     
  • Telegram Messenger mit Weblication verbinden

    16.06.2016

    Mit dem PHP-Framework können Sie über Telegram mit Weblication kommunizieren. Sie können Sich Informationen zukommen lassen oder auch Dateien direkt in die Cloud schicken.

     
  • Version 11: Neuer Quelltexteditor für die Pflege von JavaScript

    09.06.2016

    JavaScript-Dateien sind nun auch direkt über das Panel aufrufbar und werden bereits im neuen Quelltexteditor geöffnet. Über die IDE sind dann auch Templates und CSS Dateien schon im neuen Editor bearbeitbar.

     
  • Version 11: Änderungen in Echtzeit überwachen

    09.06.2016

    In der Split-Screen Ansicht des Versionsvergleichs können Änderungen überwacht werden. Das bedeutet, dass Sie bei geöffneter Versionsansicht sehen, sobald eine Änderung vorgenommen wird. Sie können so z.B. direkt verfolgen, wie ein Kollege oder ein Supportmitarbeiter Anpassungen macht.

     
  • Version 11: Versionsvergleich mit Split-Screen

    06.06.2016

    Quelltexte, wie JS, CSS, PHP und XSLT lassen sich auch in einer Split-Ansicht vergleichen.

     
  • Version 11: Inline-Validierung von Formularen

    01.06.2016

    Pro Formular können Sie einstellen, ob eine ergänzende Inline-Validierung genutzt werden soll. Mit deren Hilfe kann ein Benutzer gleich nach dem Verlassen eines Feldes sehen, ob er es korrekt ausgefüllt hat.

     
  • Version 11: Weitere Informationen im Agentur-Board verfügbar

    31.05.2016

    Im Dash- bzw. im Agentur-Board ist nun ersichtlich, wer sich zuletzt auf der verknüpften Installation angemeldet hat und welche Datei von wem zuletzt bearbeitet wurde. Zudem kann man nun direkt in das Dashboard der verknüpften Installation wechseln, um dort weitere Informationen zu erhalten.

     
  • Version 11: Individualisierte Seiten durch Gewichtung von Listeninhalten

    30.05.2016

    Neben der Sortierung und der Filterung gibt es in der Version 11 eine weiter Möglichkeit zur bedingten Ausgabe von Inhalten. Über Sortierfaktoren können Inhalte entsprechend ihrer kontext- bzw. benutzerbezogenen Relevanz angezeigt werden. Mit dieser Technik sind Anforderungen des 1:1 Marketing auf einfache Art umsetzbar.

     
  • Version 11: Echtzeitvorschau bei der Variantenauswahl

    10.05.2016

    Die Version 11 ermöglicht bei der Auswahl von CSS-Only-Varianten eine Echtzeitvorschau. Bei Farben, Größe, Abständen oder Positionierungen kann das die Arbeit sehr vereinfachen, da man schon vor der Auswahl sieht, wie sich diese auf die Darstellung auswirkt.

     
  • Version 11: Panel minimieren

    02.05.2016

    In der aktuellen BASE können Sie einstellen, dass das Panel erst beim Überfahren mit der Maus vollständig erscheint. Bis dahin bleibt es minimiert sichtbar, und überdeckt dadurch kaum das eigentliche Layout.

     
  • Version 11: Vorschauansicht in der Dateiverwaltung

    21.04.2016

    Als weitere Darstellung seht nun eine Vorschauansicht in der Dateiverwaltung zur Auswahl, in der die Seiten in Kleinansicht angezeigt werden. Der Redakteur kann zwischen einer Desktop-Ansicht und einer Smartphone-Ansicht wählen.

     
  • Version 11: Container entfernen und Inhalte behalten

    20.04.2016

    Container, die Unterelemente enthalten, können mit einem Klick gelöscht werden, ohne dass deren Inhalte dadurch verloren gehen. Stattdessen werden diese aus dem Container verschoben und gleichzeitig der Container selbst gelöscht. Diese Funktion steht sowohl beim Inhaltsbereich als auch bei der Inhaltsbox zur Verfügung.

     
  • Version 11: Inhaltsbereiche aufspalten und verschmelzen

    15.04.2016

    Inhaltsbereiche lassen sich nun aufspalten und verschmelzen. So kann man auch nachträglich sehr schnell einzelne Elemente über spezielle Inhaltsbereiche separat darstellen oder gleichartige Inhalte in einen Inhaltsbereich zusammenführen, ohne dass man dazu mehrere Elemente verschieben muss. Stellen Sie sich vor, Sie haben einen langen Artikel geschrieben und wollen anschließen ein Bild in einen Inhaltsbereich über einen eigenen Inhaltsbereich darstellen. In diesem Fall genügt es, wenn Sie vor und nach dem Bild auf "Einhalstbereich aufspalten" klicken, um anschließend drei einzeln formatierbare Inhaltsbereiche zu haben.

     
  • Version 11: Aus der Dateiverwaltung direkt ins Backend wechseln

    08.04.2016

    Der Administrator kann nun wichtige Funktionen, wie Benutzerverwaltung, Update-Verwaltung sowie das Wechseln ins Backend, direkt über das Menü der Dateiverwaltung erreichen. Die gleichen Möglichkeiten stehen auch in der Cloud bereit.

     
  • Version 11: Unterverzeichnisse in der Web-Ansicht der Cloud anzeigen

    08.04.2016

    In der Web-Ansicht lassen sich optional auch Unterverzeichnisse zur Auswahl anbieten. Während diese standardmäßig nicht angezeigt werden, können sie in der Dateiverwaltung für die Anzeige freigeschaltet werden. Ist ein Verzeichnis freigeschaltet, kann es auch aus einem freigeschalteten Unterverzeichnis erreicht werden. Auf diese Weise lässt sich eine Navigation in der Web-Ansicht bereitstellen.

     
  • Version 11: Cloud-Verzeichnisse mit Benutzersymbolen

    07.04.2016

    Cloud-Verzeichnisse werden nun über entsprechende Symbole gekennzeichnet. So ist für Administratoren schnell ersichtlich, ob es sich dabei um persönliche Benutzerverzeichnisse oder um Verzeichnisse mit allgemeinen Inhalten handelt. Da die Benutzertype durch die unterschiedlichen Benutzer-Icons erkennbar sind, weiß der Administrator, welche Benutzer die Cloud nur in der Web-Ansicht nutzen können und welche Benutzer Zugriff auf die Dateiverwaltung haben.

     
  • Version 11: Dublettenprüfung bei der Bearbeitung von Newsletter-Empfängern

    07.04.2016

    Bei der manuellen Bearbeitung von CSV-Empfängerlisten des Newsletters findet eine automatische Dublettenprüfung statt. Mehrfach vorkommende E-Mail-Adressen werden gelb markiert. Der Redakteur kann diese so schnell auffinden und korrigieren.

     
  • Version 11: Icons im Editor machen Platz

    07.04.2016

    Bei Überschriften und Texten machen Icons nun Platz, sobald man ein Eingabefeld nutzt. So werden die Inhalte während der Bearbeitung komplett sichtbar und die Icons überdecken auch weiterhin keine danebenliegenden Elemente. Um die Funktion nutzen zu können genügt ein Update auf die Version 11. Anpassungen im Template sind nicht notwendig.

     
  • Version 11: Passwortvorschlag

    06.04.2016

    Beim Anlegen eines Benutzers kann der Administrator einen Passwortvorschlag nutzen, der den Passwortrichtlinien entspricht. Er spart sich so das mühsame Ausdenken sicherere Passwörter.

     
  • Kopfbereich abhängig von der Scroll-Richtung ein- bzw. ausblenden

    01.04.2016

    Mit Hilfe der neuen Klassen scrolldirection-down, scrolldirection-up und scrolled-top, welche von der ui.js automatisch im HTML-Element ergänzt werden, können Sie z.B. den Header beim Scrollen nach unten ausblenden und beim Scrollen nach oben wieder einblenden.

     
  • Version 11: WordPress Import verfügbar

    29.03.2016

    Ab sofort steht eine Importfunktion für WordPress-Daten zur Verfügung. Unter den erweiterten Werkzeugen können Sie einen WordPress-Export in ein beliebiges Verzeichnis innerhalb eines Inhaltsprojektes einspielen.

     
  • Version 11: CSS-Only Variantenreport

    23.03.2016

    Als weiteres Werkzeug steht nun ein Variantenreport bereit, der eine schnelle Übersicht der eingesetzten CSS-Only Varianten erlaubt. Damit lässt sich auf einen Blick sehen, wo welche Varianten genutzt werden. Zudem können Varianten per Klick direkt angepasst bzw. gelöscht werden.