• Virtuelle Untervarianten

    15.02.2017

    Unter virtuellen Untervarianten versteht man Varianten, die im HTML ergänzt werden können, obwohl sie im CSS nicht bestehen. Mit dieser Technik lässt ich eine Hauptvariante ad hoc erweitern.

     
  • Der Unterschied macht Weblication

    12.02.2017

    Nicht nur, dass bei uns die unterschiedlichsten Charaktere arbeiten und sich genau deshalb so gut ergänzen, auch unsere Partner könnten unterschiedlicher nicht sein. So profitieren ganz klar die weniger technikaffinen Partner von den Ideen der Vollblutentwickler. Oft sind es aber auch gerade die Partner mit, im wahrsten Sinne des Wortes, eher oberflächlichen Kenntnissen, die durch wertvolle Anregungen zur Optimierung beitragen, von denen alle profitieren.

     
  • Kann man per JavaScript auf CSS-Variablen zugreifen?

    11.02.2017

    Für den direkten Zugriff, wie er über das PHP-Framework möglich ist, steht in JavaScript keine Funktion zur Verfügung. Es gibt allerdings dennoch einen Weg, um CSS Daten an JavaScript zu übergeben. Dabei wird ein Data-Attribut über -w-add-data gesetzt, welches sich dann im JavaScript abfragen lässt

     
  • Wie bekomme ich einen CSS-Text mehrsprachig?

    09.02.2017

    Über CSS definierte Texte können über html:lang(en) .text:after mehrsprachig definiert werden. Mehr dazu finden Sie unter http://devblog.weblication.de/blog/sprachspezifisches-css.php

     
  • Kann ich bei Bannern auch zwischen mehreren Templates wählen?

    09.02.2017

    Ja, ob die Templates zur Auswahl angezeigt werden sollen, lässt sich über folgenden Eintrag im Banner Listen-Template festlegen: OptionsEditmaskExtended="showInputTemplate:yes;...

     
  • Wie kann ich eine Überschrift zweifarbig machen?

    08.02.2017

    In der Mobile First BASE lassen sich einzelne Wörter oder auch Teile eines Wortes der Überschrift fett markieren. Diese Markierung können Sie im CSS beliebig formatieren. Das Strong-Tag kann also auch z.B. die gleiche Schriftstärke und eine andere Farbe zugewiesen bekommen.

     
  • Eine Entscheidungshilfe zwischen Mobile First BASE und BASE Classic

    30.01.2017

    Pro Projekt können Sie sich bei der Installation zwischen der Mobile First BASE und der BASE Classic entscheiden. Dieser Artikel soll Ihnen bei der Auswahl helfen.

     
  • Was, wenn ich weniger Breakpoints im CSS benötige?

    26.01.2017

    Die Anzahl der Breakpoints kann sowohl erweitert als auch reduziert werden. Da man beim Löschen eines Breakpoints auch die Stellen anpassen müsste, wo dieser genutzt wird, ist es einfacher, diesen mit einem Nachbar-Breakpoint zu verschmelzen. Angenommen Sie benötigen viewport_l_min nicht, dann können Sie den Wert einfach entsprechend viewport_m_min oder viewport_xl_min setzen.

     
  • Kann ich die Mobile First BASE auch nutzen, wenn Sass auf meinem Server nicht installiert ist?

    26.01.2017

    Ja, standardmäßig ist in der design.css sassc als Sass Interpreter aktiviert. Ist sassc nicht verfügbar, wird automatisch auf wCss2 als Interpreter umgestellt. Bei wCss2 handelt es sich um einen alternativen, eigenentwickelten Sass Interpreter. Er untersützt alle von uns ausgelieferten Sass-Funktionen.

     
  • Mobile First Umsetzung der BASE bereits nutzen

    20.01.2017

    Die Mobile First Umsetzung der BASE kann ab sofort für Projekte eingesetzt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Support. Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie diese installieren können, und in welchem Fall der Einsatz bereits sinnvoll ist.

     
  • Bösartige Zugriffe blockieren

    09.01.2017

    Die Sicherheitsfunktionen wurden um eine weiter Einstellung erweitert, die es erlaubt, offensichtlich bösartige Zugriffe komplett zu blockieren. In dem Fall wird keine Seite ausgeliefert, sondern nur ein 400er Status-Header.

     
  • Weiterleitungen werden auch in der Root erkannt

    15.12.2016

    Manuell eingetragene Weiterleitungen und automatische, z.B. durch Umbenennen generierte, werden nun auch dann erkannt, wenn die aufgerufene URL auf der 404er Seite des entsprechenden Projektes landet. Dies ist auch bei ausgeblendetem Hauptverzeichnis der Fall.

     
  • Ein Administrator sieht, wenn eine Variantenauswahl für Redakteure nicht zur Verfügung steht

    15.12.2016

    Wird beim Einsatz von Dekoratoren über activeCondition="active()" abgefragt, ob ein Element Pflegbar ist, bekommt dieses beim Wert "admin" einen braunen Rahmen, wodurch der Administrator gleich erkennt, dass es einem Redakteur nicht zur Verfügung steht.

     
  • CSS-Dateien über Wildcards einbinden

    16.11.2016

    Während standardmäßig nur einzelne Dateien über @import eingebunden werden können, erweitert Weblication die SASS-Funktionalität um Wildcards. Dabei ist genau die Syntax @import 'xyz/*'; möglich, um so direkte Unterverzeichnisse zum dynamischen Einbinden von SCSS-Dateien zu nutzen.

     
  • Änderungsanzeige von Originaldatei und Arbeitskopie

    28.09.2016

    Arbeitskopie und Originaldatei lassen sich nun ebenfalls über die Versionsverwaltung vergleichen. Sofern die Originaldatei neuer ist als die Arbeitskopie, kommt sowohl beim Öffnen des Editor als auch während der Bearbeitung eine Warnung mit der Möglichkeit das Original erneut zu laden und die Arbeitskopie zu überschreiben.

     
  • Beispiele für neues Ereignis onAfterCreateDraft

    08.09.2016

    Mit dem neuen Ereignis onAfterCreateDraft lassen sich Inhalte vor der Bearbeitung beliebig anpassen. Dieser Artikel zeigt Beispiele für den praktischen Einsatz.

     
  • Hinweise oder Warnungen in der Seitenbearbeitung ergänzen

    22.08.2016

    Immer wieder nützlich, um z.B. auch in der Seitenbearbeitung Hinweise zu hinterlegen: https://devblog.weblication.de/blog/benutzerinformationen-in-weblication-masken.php

     
  • Varianten, die nur für Administratoren zur Auswahl stehen, werden markiert

    19.08.2016

    In der Variantenauswahl wird nun sichtbar, ob diese für alle Redakteure oder nur für Administratoren zur Verfügung stehen. Varianten lassen sich so einfacher und schneller für Redakteure einschränken, um zu verhindern, dass diese ungeeignete Kombinationen erstellen.

     
  • CSS-Definitionen exklusiv in der Webseite oder im Editor einsetzen

    16.08.2016

    Die design.css wird sowohl in der Seitenausgabe als auch im Editor genutzt. Sie können allerdings auch festlegen, dass spezielle Styles nur im Editor oder auch nur in der Seite selbst aktiv sein sollen.

     
  • Objektpflegemasken per Mausklick anpassen

    15.08.2016

    Die pflegbaren Elemente einer Objektpflegemaske können nun direkt über den Seiten-Editor angepasst werden. Mit dieser neuen, zusätzlichen Technik lassen sich Masken noch schneller auf die projektspezifischen Anforderungen anpassen, ohne dabei den Quelltext-Editor nutzen zu müssen.

     
  • Falls Sie auf oberster Ebene nur Inhaltsbereiche erlauben wollen

    09.08.2016

    Inhaltsbereiche sind nicht nur ein beliebtes Stilelement, sondern helfen auch zur Strukturierung und einfacheren Handhabung von Inhalten. Dieser Artikel zeigt, wie Sie auf oberster Ebene nur Inhaltsbereiche (container.section) erlauben.

     
  • Integrierte Feedback-Funktion für Anregungen, Tipps, Wünsche und Kritik

    03.08.2016

    Neben der Hilfefunktion enthalten Masken nun auch eine Feedback-Funktion, über die kontextabhängiges Feedback möglich ist. Der Nutzer entscheidet dabei selbst, ob er nur eine Bewertung oder auch einen Kommentar senden will. Außerdem kann er auswählen, welche Informationen zusätzlich mitgesendet werden sollen.

     
  • Pflegetags dynamisch ein- / ausblenden

    03.08.2016

    HTML Elemente bzw. Pflegetags lassen sich abhängig vom Wert eines bestimmten anderen Pflegetags dynamisch ein- bzw. ausblenden.

     
  • Strukturelemente über PHP an beliebiger Stelle einbinden

    28.07.2016

    Strukturelemente werden in der Regel vom Redakteur über XML in einer Seite platziert. Beim Einsatz von Objekten z.B. kann es  jedoch auch sinnvoll sein, Strukturelemente direkt über PHP an beliebiger Stelle zu platzieren.

     
  • Die Auswahl für CSS-Only Varianten für Benutzertypen, Benutzergruppen, Inhaltsgruppen und Objekttypen einschränken

    21.07.2016

    Die Auswahl von CSS-Only Varianten lässt sich über mehrere Parameter einschränken, um so jedem Redakteur an jeder Stelle die sinnvollen Varianten zur Auswahl anzubieten.

     
  • Erweiterten CSS-Interpreter Version 2 nutzen

    14.07.2016

    Nachdem nun standardmäßig der erweiterte CSS-Interpreter aktiviert ist, zeigen wir Ihnen auch gleich, wie Sie die Version 2 aktivieren, um noch mehr Möglichkeiten nutzen zu können.

     
  • Empfohlene Mindestbildbreite pro Verzeichnis festlegen

    30.06.2016

    Pro Verzeichnis kann eine empfohlene Mindestbildbreite definiert werden, um zu verhindern, dass kleinere Bilder zu unscharfer Darstellung bzw. schlechterer Qualität führen. In der Gallerie- und der Detailansicht werden zu kleine Bilder dann markiert.

     
  • XSLT-Fehler debuggen

    27.06.2016

    Falls Sie beim Entwickeln als Administrator einen XSLT-Fehler in der Seitenausgabe erhalten, genügt es meist, dass Sie die Seite erneut, um den Parameter ?debug=1 ergänzt, aufrufen. Damit erhalten Sie weitergehende Debug-Informationen, die anzeigen, in welcher Stelle im Template der XSLT-Fehler auftritt.

     
  • Version 11: Dekoratoren für Pflege-Tags

    23.06.2016

    Pflege-Tags lassen sich um Dekoratoren ergänzen, um so zusätzliches Markup sowie Abhängigkeiten zu sparen. Neben der Bezeichnung kann auch die Anzahl der Spalten festgelegt werden. Des Weiteren lässt sich eine Bedingung festlegen, unter der das Pflege-Tag überhaupt erst angezeigt werden soll.